Einzigartiges Recycling von Papiersäcken mit REPASACK

Mehr als 20 Jahre Erfahrung: Ein effizientes Rücknahmesystem für Kraftpapiersäcke

Die REPASACK GmbH, ein Unternehmen der ALBA Group, bietet der Industrie seit mehr als 20 Jahren ein effizientes Rücknahmesystem für Kraftpapiersäcke. Zu diesem Zweck betreibt sie in Oberhausen die europaweit einzigartige Reinigungslanlage für Papiersäcke und produziert dort hochwertiges Sekundärmaterial.

Papiersack-Recycling: Verwertungsanlage der REPASACK GmbH

Gereinigt, zerkleinert, gepresst

In der Recyclinganlage werden restentleerte Kraftpapiersäcke in einem so genannten trockenmechanischen Verfahren zerkleinert und gereinigt. Dabei werden über 95 Prozent der Restanhaftungen aus dem Fasermaterial herausgefiltert. Diese werden in einer Abfüllstation zu Füllgutgruppen gesammelt und anschließend umweltschonend entsorgt, etwa bei der Energiegewinnung in Kraftwerken. Ausgenommen von der trockenmechanischen Behandlung sind Säcke, die mit Gefahrstoffen oder stark färbenden Gütern gefüllt waren - sie werden gesondert behandelt und in die thermische Verwertung gegeben.

Die zerkleinerten und gereinigten Papierfasern werden mithilfe einer Presse zu vermarktungsfähigen Ballen zusammengefügt. Auf diese Weise schließt sich der Lebenszyklus: Die Papierfasern kommen als Sekundärrohstoff in der Papierindustrie zum Einsatz - beispielsweise bei der Produktion neuer Kraftpapiersäcke.

In Oberhausen betreibt die REPASACK GmbH, ein Unternehmen der ALBA Group, die europaweit einzigartige Reinigungsanlage für Papiersäcke. Sie möchten sich detailliert über unsere Anlagentechnik zum Recycling von Kraftpapiersäcken informieren? Sprechen Sie uns an.

REPASACK GmbH

Verwertungsanlage Oberhausen
Weißensteinstraße 200
46147 Oberhausen

ALBA Süd GmbH & Co. KG

Dunningen
Schramberger Straße 59
78655 Dunningen

ALBA Sachsen GmbH

Niederlassung Vockerode
Walderseeer Str. 40
06785 Oranienbaum-Wörlitz
Abfuhrkalender-App
YouTube-Kanal