KidS: Damit das Heim zum Zuhause wird

Gesellschaftliche Verantwortung übernehmen – ein Modell, das Schule macht

Menschen zu helfen, die Unterstützung benötigen - das ist für uns eine Herzensangelegenheit und zugleich Ausdruck sozialer Verantwortung. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Wohlergehen von Kindern und Jugendlichen und der Verbesserung ihrer Lebenssituation.

KidS - Gesellschaftliche Verantwortung der ALBA Group

Vor nunmehr zehn Jahren hat Interseroh die Patenschaft für KidS übernommen, der "Kinder- und Jugendpädagogischen Einrichtung der Stadt Köln". Zunächst als einmalige Aktion im Rahmen des 1. Kölner Freiwilligen-Tages gestartet engagieren wir uns mittlerweile regelmäßig am Standort Köln durch tatkräftige finanzielle und praktische Hilfe.

Den Kindern das Heim zum Zuhause zu machen - das ist die Intention aller Initiativen. Neben der Verbesserung der Wohnumfelds und der Lernmöglichkeiten kommt auch der Freizeitbereich nicht zu kurz. Die Mitarbeiter von Interseroh unterstützen Frühlings- und Sommerfeste der Heime, organisieren Besuche im Vergnügungspark Phantasialand, finanzieren Bäderkarten oder beschaffen Eintrittskarten für die Spiele des 1. FC Köln sowie des örtlichen Eishockey-Clubs Kölner Haie.

Von Beginn an haben sich auch die Mitarbeiter in besonderem Maße mit der Patenschaft identifiziert. Viele von ihnen helfen als Freiwillige, das Umfeld der Kinderheime zu verschönern - vom Anlegen von Beeten und Gärten über den Bau von Sandkästen und Grillplätzen bis hin zu Sachspenden. Darüber hinaus wurde die EDV-Ausstattung der Wohngruppen grundlegend verbessert. Die Kinderheime erhielten überholte und mit aktueller Software ausgestattete Computer, Drucker und Bildschirme.

Eine Partnerschaft, die Kreise zieht

Wie persönlich die Mitarbeiter ihr Engagement nehmen, zeigte auch die Initiative "Weihnachten im Schuhkarton", bei der Beschäftigte individuell einen Geschenkkarton für "ihr" Kind packten. Die einzelnen Aktivitäten werden in Absprache mit der Heimleitung entwickelt. So ist sichergestellt, dass das Engagement einen wirklichen Nutzen für die Kinder hat - und für Interseroh. Die Zusammenarbeit stärkt das Wir-Gefühl der Belegschaft und die Identifikation mit dem Unternehmen. Angesteckt durch das Engagement unterstützen mittlerweile auch etliche Interseroh-Kunden die Kölner Heimkinder, vom Musikhaus, das Instrumente spendet, über den Farbhersteller bis zur Autovermietung, die ein Fahrzeug für Ferienfahrten zur Verfügung stellt.

Weiterführende Links:

Basketball