ALBA SE beabsichtigt Wechsel vom dualistischen in das monistische Leitungssystem

Adhoc-Mitteilung gemäß § 15 WpHG


Ad-hoc-Meldung

Adhoc-Mitteilung gemäß § 15 WpHG

ALBA SE beabsichtigt Wechsel vom dualistischen in das monistische Leitungssystem

Köln, 10. April 2013. Der Aufsichtsrat der ALBA SE hat heute dem Beschluss des Vorstands zugestimmt, nach dem die Organisationsstruktur der Gesellschaft vom dualistischen in das monistische System überführt werden soll. Der Systemwechsel bedarf der Satzungsänderung und damit der Zustimmung der Aktionäre. Diese soll in der Hauptversammlung am 28. Mai 2013 eingeholt werden.

Die Leitung und Kontrolle der ALBA SE erfolgt derzeit im Rahmen eines dualistischen Systems über den Aufsichtsrat als Aufsichtsorgan und den Vorstand als Leitungsorgan. Mit dem angestrebten Wechsel in das monistische System mit einem einheitlichen Leitungs- und Kontrollorgan (Verwaltungsrat) soll eine schlankere und flexiblere Leitungs- und Kontrollstruktur geschaffen und der Einbindung der ALBA SE in die ALBA Group Rechnung getragen werden. Die Rechte der Aktionäre bleiben hierdurch unverändert. Ebenfalls sind durch den Systemwechsel keine Auswirkungen für die Kunden und Mitarbeiter der ALBA SE zu erwarten.

Rückfragehinweis:

Verena Köttker
Telefon: +49 30 35182-5040
E-Mail: verena.koettker(at)albagroup.de 

Emittent: ALBA SE
Stollwerckstraße 9a
51149 Köln
Telefon:+49 2203 9147-0
Telefax:+49 2203 9147-1394
Mail:alba-se@albagroup.de
Internet:www.alba-se.com
ISIN:DE0006209901
Indizes: 
Börsen:Geregelter Markt: Börse Düsseldorf, Freiverkehr: Börse Berlin-Bremen, Hamburger Wertpapierbörse, Baden-Württembergische Wertpapierbörse, Bayerische Börse, Geregelter Markt/General Standard: Frankfurter Wertpapierbörse
Branche:Verarbeitende Industrie
Sprache:Deutsch