Interseroh übernimmt das Stahl- und Metallrecyclinggeschäft von Alba

Adhoc-Mitteilung gemäß § 15 WpHG


Ad-hoc-Meldung


Interseroh übernimmt das Stahl- und Metallrecyclinggeschäft von Alba

Köln, 26. Mai 2008. Die zur Kölner Dienstleistungs- und Rohstoffhandelsgruppe INTERSEROH AG gehörende INTERSEROH Hansa Recycling GmbH, Dortmund, will über eine Tochtergesellschaft aufgrund einer Vereinbarung vom 26. Mai 2008 die ALBAMETALL GmbH, Berlin, im zweiten Halbjahr 2008 übernehmen. Diese bündelt die Stahl- und Metallrecyclingaktivitäten des in Berlin beheimateten Entsorgungsunternehmens ALBA AG.

Gegenstand der Akquisition sind mehrere Gesellschaften mit rund 35 Standorten, die zum Teil vollständig im Besitz der ALBAMETALL GmbH sind und zum Teil in Joint Ventures mit Dritten geführt werden. Die Unternehmen befinden sich vorrangig in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern sowie in Sachsen und Niedersachsen. Die ALBAMETALL-Gruppe hat 2007 rund eine Million Tonnen Stahl- und Metallschrotte vermarktet.

 

Rückfragehinweis:
Michael Block, Ute Christoph
Telefon: +49 2203 9147-1264 / -1241
Mail: aktie(at)interseroh.com

Emittent: 

INTERSEROH AG
Stollwerckstraße 9a
51149 Köln

Telefon:

+49 2203 9147-0

Telefax:

+49 2203 9147-1394

Mail:

info@interseroh.com

Internet:

www.interseroh.com

ISIN:

DE0006209901

Indizes:

 

Börsen:

Geregelter Markt: Börse Düsseldorf, Freiverkehr: Börse Berlin-Bremen, Hamburger Wertpapierbörse, Baden-Württembergische Wertpapierbörse, Bayerische Börse, Geregelter Markt/General Standard: Frankfurter Wertpapierbörse

Branche:

Verarbeitende Industrie

Sprache:

Deutsch