09.04.2010

ALBA führt hinter die Kulissen des Potsdamer Platzes


Dritter bundesweiter Tag der Logistik

Am kommenden Donnerstag, 15. April 2010, bietet ALBA zwei geführte Informationsrundgänge im unterirdischen Ver- und Entsorgungszentrum am Potsdamer Platz an. Anlass ist der von der Bundes-vereinigung Logistik initiierte bundesweite Tag der Logistik. Die Rundgänge finden um 10 und 13 Uhr statt und sind für jeweils 45 Minuten angesetzt. Interessenten können sich direkt über die Website www.tag-der-logistik.de anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Nach dem großen Erfolg des Tages der Logistik im letzten Jahr bietet ALBA die Führung auch in die-sem Jahr unter dem Motto "Der Bauch vom Potsdamer Platz" an. Mit dem Lastenaufzug geht es zu-nächst 15 Meter unter die Erde, wo auf 4.500 Quadratmetern sämtliche Ver- und Entsorgungsleistun-gen der am Potsdamer Platz ansässigen Geschäfte und Wohnungen vollelektronisch gesteuert wer-den. Die Besucher erhalten Einblicke in das System der unterirdischen Versorgungsgänge bis hin zur modernen Steuerung der Abfallströme. „Diese Form der Ver- und Entsorgungslogistik, wie wir sie am Potsdamer Platz entwickelt haben, ist einmalig in Deutschland. Der Tag der Logistik ist ein guter An-lass, um diese moderne Infrastruktur vorzustellen“, so Hermann Holstein, Mitglied des Vorstands der ALBA AG.

Über den Tag der Logistik:

Unter dem Motto „Logistik macht’s möglich“ rücken am bundesweiten Tag der Logistik am 15. April 2010 logistische Leistungen für einen Tag in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Der Tag der Logistik ist eine Initiative der gemeinnützigen Bundesvereinigung Logistik (BVL), die von zahlreichen Organisationen, Verbänden, Bildungseinrichtungen und Unternehmen unterstützt wird. Rund 25.000 Besucher kamen im letzten Jahr zu den 289 Veranstaltungen in ganz Deutschland, um einen Blick hinter die Kulissen der Logistik zu werfen. Alle Veranstaltungen am Tag der Logistik sind für jeder-mann kostenlos zugänglich.