27.05.2015

ALBA Stuttgart gewinnt erneut Auftrag vom Landkreis Esslingen

Sammlung und Sortierung von Papierabfällen


Stuttgart. Die ALBA Stuttgart GmbH, Tochterunternehmen des Entsorgungs- und Recyclingdienstleisters ALBA Group, hat erneut den Auftrag zur Sammlung und Sortierung der kommunalen Papier-, Pappe und Kartonagenabfälle im Landkreis Esslingen gewonnen. Die Vertragslaufzeit beträgt acht Jahre für die Sammlung der papierhaltigen Abfälle und vier Jahre für die Sortierung. Bereits seit 2005 verantwortet ALBA im Landkreis Esslingen die Entsorgung der Papierabfälle. Das Material wird sowohl direkt von den Haushalten abgeholt, als auch von den rund 60 Recyclinghöfen und aus den zahlreichen gemeinnützigen Altpapiersammlungen durch die Vereine, den so genannten Vereinssammlungen.

Pro Jahr kommen im Landkreis Esslingen, der mit 517.000 Einwohnern einer der bevölkerungsreichsten in Deutschland ist, ganze 45.000 Tonnen Papier, Pappe und Karton zusammen. Für die Herstellung einer entsprechenden Menge Papier würden beispielsweise über 67.000 Fichten benötigt. Insgesamt werden mit der Aufbereitung der kommunalen Papierabfälle im Landkreis Esslingen durch ALBA jährlich knapp 200.000 Tonnen Primärrohstoffe im Vergleich zur Herstellung von Neuware eingespart.

Aufgrund der hohen Mengen sind auf den Sammeltouren 12 besonders große Fahrzeuge und 20 Mitarbeiter im Einsatz. Die Abfuhr erfolgt im Rhythmus von vier Wochen. Im Anschluss an die Sammlung bereitet ALBA die Abfälle in den eigenen Sortieranlagen in Waiblingen und Metzingen auf. Danach dienen sie Papierfabriken wieder als Rohstoff für die Herstellung von zum Beispiel Zeitungen und Illustrierten.

„Der erneute Zuschlag zeigt die Zufriedenheit des Landkreises mit unserer Dienstleistung. Wir freuen uns darauf, den Auftrag auch in den nächsten Jahren genauso zuverlässig zu erfüllen wie bisher“, so Michael Stutz, Geschäftsführer der ALBA Stuttgart GmbH.

 

Über ALBA:

ALBA ist neben Interseroh eine der Marken unter dem Dach der ALBA Group. Die ALBA Group ist mit ihren beiden Marken ALBA und Interseroh in Deutschland und Europa sowie in Asien und den USA aktiv. Mit insgesamt rund 8.000 Mitarbeitern erwirtschaftet sie ein jährliches Umsatzvolumen von 2,45 Milliarden Euro (2014). Damit ist die ALBA Group einer der führenden Recycling- und Umweltdienstleister sowie Rohstoffversorger weltweit. Durch die Recyclingaktivitäten der ALBA Group konnten allein im Jahr 2013 über 7 Millionen Tonnen Treibhausgase im Vergleich zur Primärproduktion und rund 51 Millionen Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden.

Weitere Informationen zur ALBA Group finden Sie unter www.albagroup.de. Unter www.albagroup.de/presse können Sie alle Pressemitteilungen der ALBA Group als RSS-Feed abonnieren. Bitte beachten Sie auch unser Onlineportal mit Informationen rund um die Themen Rohstoffe und Recycling: www.recyclingnews.info.