19.05.2017

Interseroh erstmalig auf internationaler Fachmesse PLASTPOL vertreten

Leitveranstaltung der Kunststoffbranche in Mittelosteuropa


Köln. Die INTERSEROH Dienstleistung GmbH ist in diesem Jahr erstmalig auf der PLASTPOL im zentralpolnischen Kielce vertreten. Auf der internationalen Messe für Kunststoff- und Gummiverarbeitung stellt der Umweltdienstleister kommende Woche, vom 23. bis 26. Mai 2017, seinen Geschäftsbereich Recycled-Resource und das zugehörige Leistungsspektrum vor (Halle D 29).

Auf der Fachmesse präsentiert die Tochtergesellschaft des internationalen Recyclingspezialisten ALBA Group einem breiten Fachpublikum das im eigenen Haus entwickelte Verfahren (Recycled-Resource) zur nachhaltigen Herstellung hochwertiger Regranulate. Die in diesem Verfahren entstehenden Recycling-Kunststoffe Recythen und Procyclen stellt Interseroh je nach Kundenwusch, individueller Anforderung und Einsatzzweck aus einer Vielzahl von Altkunststoffen aus der Wertstoffsammlung der dualen Systeme her.

„Die PLASTPOL ist enorm wichtig für die Branche und bietet daher eine tolle Möglichkeit, sich potenziellen Kunden zu präsentieren“, sagt Dr. Manica Ulcnik-Krump, Leiterin Forschung und Entwicklung Recycled-Resource bei Interseroh. „Die in unserem Verfahren entstehenden Kunststoff-Rezyklate finden unter anderem in der Bau-, Garten-, Supply Chain- und Haushaltsbranche und damit in sehr vielen Bereichen Anwendung – mit dieser Vielfalt hoffen wir, auch auf der Messe eine große Breite an Interessenten zu erreichen.“

Das Verfahren Recycled-Resource wurde mehrfach ausgezeichnet und basiert auf einem komplexen Upcycling-Recompounding-Prozess. Auf die umfassende Hightech-Sortierung der Kunststoffabfälle folgt das Recompounding, bestehend aus Extrusion, Restabilisierung, Wiederaufbau der molekularen Struktur sowie chemischer Modifizierung unter Zugabe von Additiven, um exakt die vom Kunden gewünschten Kunststoff-Eigenschaften zu erzielen. Daraus entstehen hochwertige, maßgeschneiderte Kunststoff-Granulate, deren Einsatz laut einer Studie des Fraunhofer-Instituts UMSICHT im Vergleich zu Neugranulat einen wertvollen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Ressourcen liefert und die bei der Herstellung entstehenden Treibhausgase um 30 bis 50 Prozent reduziert.

Die PLASTPOL ist eine viertägige internationale Messe rund um die Themen Kunststoff- und Gummiverarbeitung. Neben einem umfangreichen Konferenz- und Seminarprogramm stellen in diesem Jahr rund 800 Aussteller aus 32 Ländern Produktneuheiten aus allen Bereichen der Kunststoffbranche vor. Bei der reinen Business-to-business-Veranstaltung werden etwa 18.000 Branchenvertreter, Fachjournalisten und Repräsentanten von Fachverlagen sowie branchennahen Einrichtungen erwartet. Die Fachmesse findet seit 1997 jährlich statt und gilt als Leitveranstaltung der Branche in Mittelosteuropa.

Über Interseroh:

Interseroh ist neben ALBA eine der Marken unter dem Dach der ALBA Group. Die ALBA Group ist in Deutschland und Europa sowie in Asien mit insgesamt rund 7.500 Mitarbeitern aktiv. Im Jahr 2015 erwirtschaftete sie einen Umsatz von rund 2,2 Milliarden Euro. Damit ist die ALBA Group einer der führenden Recycling- und Umweltdienstleister sowie Rohstoffversorger weltweit. Durch die Recyclingaktivitäten der ALBA Group konnten allein im Jahr 2015 fast 5,9 Millionen Tonnen Treibhausgase im Vergleich zur Primärproduktion und rund 51,8 Millionen Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden.

Weitere Informationen zu Interseroh finden Sie unter www.interseroh.de. Unter www.albagroup.de/presse können alle Pressemitteilungen der ALBA Group als RSS-Feed abonniert werden. Bitte beachten Sie auch unser Onlineportal mit Informationen rund um die Themen Rohstoffe und Recycling: www.recyclingnews.info.