05.12.2012

Neuer Vorstand für internationalen Rohstoffhandel der ALBA SE / Internationaler Umweltdienstleister und Rohstoffhändler beruft Rob Nansink in den Vorstand


Der Aufsichtsrat des börsennotierten Umweltdienstleisters und Rohstoffhändlers ALBA SE (bis zum 1. Juli 2012: INTERSEROH SE) mit Sitz in Köln beruft mit Wirkung zum 1. Januar 2013 Rob Nansink, 50, zum Mitglied des Vorstands. Nansink übernimmt die Verantwortung für den Bereich Trading. Seine Aufgabe liegt in der Intensivierung der internationalen Ausrichtung der Unternehmensgruppe. Zudem soll er die Erweiterung des Geschäftsfeldes „Nichteisen-Metalle“ begleiten.

Dr. Axel Schweitzer, Vorstandsvorsitzender der ALBA SE: „Mit der Erweiterung des Vorstands um das Ressort Trading tragen wir der immer stärker werdenden Internationalisierung unserer Märkte Rechnung. Wir sind sehr froh, mit Rob Nansink einen ausgewiesenen Experten für diese Aufgabe gewonnen zu haben.“

Der Niederländer Nansink kann auf über 20 Jahre erfolgreichen Handel von Nichteisen-Metallen nach Asien zurückblicken: 1990 gründete er das niederländische Unternehmen Europe Metals B.V. und baute das Unternehmen mit Gesellschaften in den Niederlande und Hong Kong zu einem der größten Exporteure von Nichteisen-Metallen in Europa aus. Europe Metals ist heute eine einhundertprozentige Tochter der ALBA SE.

Rob Nansinkist bereits seit 2007 für die ALBA SE tätig und war zuletzt Vorsitzender der Geschäftsführung der INTERSEROH Scrap and Metals Holding GmbH, Dortmund.

Die übrigen Verantwortlichkeiten im Vorstand der ALBA SE sind von der Ernennung Nansinks nicht betroffen: Die Verantwortung für das Segment Stahl- und Metallrecycling obliegt weiterhin Joachim Wagner, die Zuständigkeit für das Segment Dienstleistung sowie das Ressort Finanzen dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Axel Schweitzer.