23.07.2015

QSL und Interseroh bieten Entlastung bei Abfallmanagement

Logistik für die Systemgastronomie


Meyer Quick Service Logistics (QSL) entlastet Kunden der Systemgastronomie nun auch bei der Organisation des Abfallmanagements. In Zusammenarbeit mit dem Umweltdienstleister Interseroh, einer Tochter des Recyclingspezialisten ALBA Group, hat QSL eine integrative Branchenlösung für die Rücknahme und Verwertung von Verkaufsverpackungen entwickelt.

Friedrichsdorf, 23. Juli 2015 - QSL und Interseroh bieten mit ihrem gemeinsamen Konzept eine integrative Branchenlösung zur Optimierung der Lizenzierungskosten von Verkaufsverpackungen. Zudem übernehmen die beiden Partner sämtliche administrative Aufgaben und haben ein transparentes Reporting zur Verfolgung der Mengenströme entwickelt. Durch die Bündelung der Organisation von Entsorgungs- und Zahlungsströmen bietet die Branchenlösung auch eine deutliche Effizienzsteigerung. Für einen ersten Kunden setzen die beiden Partner das Konzept bereits deutschlandweit erfolgreich um.

Als Umweltdienstleister mit langjähriger Erfahrung steuert Interseroh das fachliche Know-how bei, um die neue Branchenlösung auch entsprechend der durch die jüngste 7. Novelle der Verpackungsverordnung verschärften Bedingungen anbieten zu können. Um alle Bedingungen der Verordnung einzuhalten, braucht es nicht nur exakte Kenntnis über Materialart und Menge der entsorgten, sondern auch der angelieferten Verkaufsverpackungen.

Das Zahlenmaterial für die Anlieferung liefert QSL. Doch die Dienstleistung der Supply Chain-Spezialisten von QSL und der Recycling-Spezialisten von Interseroh umfasst deutlich mehr: Sie regeln die gesamte Organisation des Abfallmanagements mit allen Nachweis- und Dokumentationspflichten sowie sämtliche Abrechnungsströme in diesem komplexen Prozess. Interseroh kümmert sich um die Organisation der Abholung und der Verwertung der Verpackungen.

Franchisenehmer profitieren

Insbesondere die Franchisenehmer von Gastronomieketten profitieren: Denn das optimierte Abfallmanagement spiegelt sich auch in den durch die Hersteller an die Franchisenehmer weitergegebenen Kosten wider. QSL ist dank der Zusammenarbeit mit Interseroh nun in der Lage, sein bestehendes Full-Service-Angebot an klassischen Logistiklösungen durch umfassende Abfallmanagementkonzepte zu erweitern. „Wir treiben damit die Integration der Supply Chain-Prozesse, die wir unseren Kunden anbieten, weiter voran und können einen zusätzlichen Tätigkeitsbereich übernehmen, der nicht zu ihren Kernprozessen gehört“, erklärt QSL-Geschäftsführer Florian Entrich. „Die Lösung, die wir gemeinsam mit Interseroh erarbeitet haben, ist für alle Unternehmen aus der Systemgastronomie interessant, denn sie ist auf die spezifischen Anforderungen der Branche zugeschnitten und spart außerdem Zeit, Geld und Aufwand.“

„Wir haben gemeinsam eine neue Dimension des Full-Service-Gedankens erarbeitet und können so eine schlagkräftige Branchenlösung für die Systemgastronomie anbieten. Unsere Gastronomiekunden erhalten damit eine optimal zugeschnittene Lösung für ihr Abfallmanagement“, so Ralf Tölle, Vertriebsleiter Recycling Solutions Interseroh. Weitere Informationen unter www.interseroh.com oder unter  www.quick-service-logistics.de.