17.08.2016

Souverän auf jedem Platz – Albatrosse auf Recycling-Tour

25 Jahre Sponsorship / Rechtefreie Fotos


Berlin. 25 Jahre gemeinsam am Ball. Zum Jubiläum der Unternehmens-Partnerschaft haben Spieler und Trainer des Basketball-Bundesligisten ALBA BERLIN heute die ALBA Group besucht. Auf Einladung des Hauptsponsors und Namensgebers informierte sich die Mannschaft auf dem Schrottplatz an der Nonnendammallee in Berlin-Spandau über die Gewinnung von Rohstoffen aus Altmetall. Die ALBA Group zählt zu den zehn größten Recyclingunternehmen weltweit.

Dr. Axel Schweitzer, Vorstandsvorsitzender der ALBA Group und Aufsichtsrat von ALBA BERLIN, hatte die Mannschaft eingeladen, um ihr einen Kernbereich des Unternehmens zu präsentieren: Auf dem Platz in Spandau werden Metalle sortiert und für die anschließende Verwertung vorbereitet. Aus Abfällen und Altmetall gewinnt die ALBA Group jährlich rund sechs Millionen Tonnen Rohstoffe und spart dabei 6,6 Millionen Tonnen Treibhausgase im Vergleich zur Neuproduktion ein.

Die Partnerschaft zwischen dem Umweltdienstleister ALBA Group und dem Bundesligateam von ALBA BERLIN ist die haltbarste Verbindung im deutschen Profisport, wenn man von Werksclubs wie Bayer Leverkusen absieht. Für die Medienvertreter, die das Team im Mannschaftsbus begleitet haben, war der Ausflug auch die erste Gelegenheit, mit dem neuen Cheftrainer Ahmet Caki zu sprechen, der seit Anfang August das Training der Albatrosse leitet.

Rechtefreie Fotos

Unter unten stehenden Links finden Sie drei rechtefreie Fotos des Ausflugs zum Download und Ihrer freien Verwendung. Bitte geben Sie als Fotoquelle „ALBA Group / Ricarda Spiegel“ an.

Bild 1: Zielsicher auf jedem Platz: Dominique Johnson am Korb auf dem Schrottplatz der ALBA Metall Nord an der Berliner Nonnendammallee

www.albaberlin.de/fileadmin/upload/schrottplatz_1.jpg

Bild 2: V.l.n.r.: Marco Baldi, Geschäftsführer ALBA BERLIN, Dr. Axel Schweitzer, Vorstandsvorsitzender der ALBA Group und Aufsichtsrat von ALBA BERLIN, Ahmet Caki, Cheftrainer ALBA BERLIN und Himar Ojeda Sportdirektor ALBA BERLIN

www.albaberlin.de/fileadmin/upload/schrottplatz_2.jpg

Bild 3: Das ALBA BERLIN-Team auf dem Gelände der ALBA Metall Nord an der Berliner Nonnendammallee. V.l.n.r.: Assistenztrainer Emre Gezer, Aufsichtsrat Dr. Axel Schweitzer, Cheftrainer Ahmet Caki, Malcom Miller, Ferdinand Zylka, Dragan Milosavljevic, Ismet Akpinar, Bogdan Radosavljevic, Peyton Siva, Robert Glöckner, Dominique Johnson, Tim Schneider, Engin Atsür, Jonathan Malu, Athletiktrainer Pepe Silva Moreno, Assistenztrainer Thomas Päch, Sportdirektor Himar Ojeda, Geschäftsführer Marco Baldi

www.albaberlin.de/fileadmin/upload/schrottplatz_3.jpg