Polyethylenterephthalat (PET)

PET, die Abkürzung für Polyethylenterephthalat, ist ein relativ alter Kunststoff, dessen Grundmaterial Polyester 1941 in den USA entwickelt wurde. In seiner heutigen Form ist PET ein veredelter Polyester mit verbesserten Materialeigenschaften, wie zum Beispiel hohe Belastbarkeit und Bruchsicherheit. Als thermoplastischer Kunststoff ist PET bei Temperaturen von 250 Grad Celsius eine zähflüssige Masse, die in nahezu jede Form gebracht werden kann.

Zum breiten Anwendungsbereich von PET gehören Kunstfasern in der Textilindustrie, Fleece im Sport- und Freizeitbereich, Kissenfüllungen für Allergiker, Airbags, chirurgische Nähfäden, Arzneiverpackungen und Getränkeflaschen. Vor allem im Getränkebereich setzte sich PET in den letzten Jahren als Kreislaufmaterial aufgrund seiner Materialeigenschaften immer stärker durch.

Gebrauchte PET-Flaschen dienen als Rohstoff für den Einsatz in der Textilindustrie, für Umreifungsbänder oder Folien. Neue Aufbereitungstechniken lassen auch die erneute Verwendung für Getränkeflaschen zu, in Fachkreisen "Bottle-to-Bottle" genannt.