12.01.2018

ALBA Group und Baowu Group gründen Joint Venture für Automobilrecycling

Weiterer Ausbau des Asien-Geschäfts


Berlin /Shanghai. Die ALBA Group, eine der international führenden Unternehmensgruppen für Recycling, Umweltdienstleistungen und Rohstoffhandel, treibt ihre Asien-Aktivitäten weiter voran. Zum Jahresanfang wird die ALBA International Recycling GmbH 51-Prozent-Mehrheitseigentümer an der Shanghai Baosteel Auto Recycling Co., Ltd., einem der führenden Automobilrecycler in Shanghai. Mitgesellschafter des Joint Ventures ist die Shanghai Baosteel Iron & Steel Resources Co., Ltd., ein Unternehmen der Baowu Group, die mit einer Jahresproduktion von rund 58,4 Millionen Tonnen der größte Stahlproduzent Chinas und der zweitgrößte weltweit ist.

Schwerpunkt der Shanghai Baosteel Auto Recycling Co., Ltd. ist die umweltgerechte Aufbereitung und das Recycling von Gebrauchtfahrzeugen sowie der Handel mit gebrauchten Fahrzeugteilen. Das 60.000 Quadratmeter große Betriebsgelände ist zentral in Shanghai gelegen.

Mit dem Einstieg über eine Kapitalerhöhung bei Shanghai Baosteel Auto Recycling Co., Ltd. tritt die ALBA Group in einen weiteren wachstumsstarken Recycling-Markt in Asien ein. Im Großraum Shanghai gibt es heute mehr als 3,2 Millionen Fahrzeuge, zugleich sind die Lizenzen für Recycler stark limitiert. In diesem Marktumfeld ist das Joint Venture, das die langjährige Expertise der ALBA International Recycling GmbH mit dem umfangreichen Netzwerk der Shanghai Baosteel Iron & Steel Resources Co., Ltd. als starkem Partner vor Ort kombiniert, in Zukunft einer der wichtigsten Akteure.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unser Know-how im Bereich Automobilrecycling verstärkt auch in Asien einsetzen können. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Baowu ein Modell für ganz China zu etablieren und das Land aktiv beim Aufbau einer modernen und nachhaltigen Kreislaufwirtschaft zu unterstützen“, so Dr. Axel Schweitzer, Vorstandsvorsitzender der ALBA Group. „Zugleich bauen wir unsere starke Rolle in der chinesischen Recyclingwirtschaft weiter aus.“

ALBA Group in China:

Die ALBA Group ist bereits seit Anfang der 1990er-Jahre in Hongkong vertreten und hat von dort aus ihr Asiengeschäft entwickelt. Seit 2011 ist das Unternehmen verstärkt auch im Bereich der Recycling-Beratung und des technologischen Projektmanagements in China tätig. Heute engagiert sich die ALBA Group im Rahmen von langfristigen Projekten in den verschiedensten Bereichen der Recycling- und Kreislaufwirtschaft in China und bietet innovative und auf chinesische Verhältnisse angepasste Lösungen unter anderem im Bereich des Altfahrzeug- oder Elektronikschrott-Recyclings sowie auch in der umweltfreundlichen Behandlung von Siedlungsabfällen.

Über die Baowu Group:

Die China Baowu Steel Group Corporation ("China Baowu") ist im Dezember 2016 aus der Fusion der ehemaligen Baosteel Group Corporation mit der Wuhan Iron & Steel (Group) Corporation hervorgegangen. Als Pilotunternehmen einer staatlichen Kapitalanlagegesellschaft verfügt China Baowu über ein Stammkapital von 52,79 Mrd. RMB, eine Vermögensskala von 739,5 Mrd. RMB und 228.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2016 erzielte China Baowu mit einem Betriebsertrag von 307,2 Mrd. RMB und einen Gewinn von 7,02 Mrd. RMB die beste Performance in der chinesischen Stahlindustrie.

Das anliegende Foto ist unter der Quellenangabe „ALBA Group“ frei verwendbar.