Green-Smart-City-2020-head

Recycling ist Schlüsselfaktor für den Klimaschutz

Bei der ALBA Group wird ökologische Verantwortung messbar. Denn durch unsere Recycling-Aktivitäten schonen wir natürliche Ressourcen: Allein 2020 haben wir 28,8 Millionen Tonnen Primärressourcen und gleichzeitig rund 3,5 Millionen Tonnen Treibhausgase eingespart.

Am 24. März 2021 hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, das Klimaschutzgesetz müsse nachgebessert werden, um die Freiheitsrechte nachfolgender Generationen zu erhalten. Die Bundesregierung hat schnell reagiert und eine Novelle des Gesetzes auf den Weg gebracht. 65 Prozent weniger Treibhausgasemissionen bis 2030, Klimaneutralität bis 2045 – so die aktuellen Zielmarken für Deutschland. Doch welche Maßnahmen führen zu diesem Ziel? Zentrales Element jedes nationalen Klimaschutzprogramms ist der Aufbau eines effizienten Wertstoffmanagements. Hier greift das Geschäftsmodell der ALBA Group.

Seit 2007 untersucht das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, wie sich die Recyclingtätigkeiten der ALBA Group auf die Umwelt auswirken, indem klimaschädliche Treibhausgas-Emissionen vermieden und Primärressourcen nicht der Umwelt entnommen werden.

Das Ergebnis ist beeindruckend: Allein 2020 hat die ALBA Group durch ihre Recyclingaktivitäten insgesamt mehr als 28,8 Mio. Tonnen Primärressourcen eingespart, die demnach nicht der Umwelt entnommen werden mussten.

Zugleich sparte sie durch die Kreislaufführung von 4,8 Millionen Tonnen Wertstoffen Treibhausgasemissionen in Höhe von rund 3,5 Millionen Tonnen ein. Dies entspricht dem jährlichen positiven Klimaschutzeffekt von rund 49 Millionen Bäumen. Insgesamt konnten durch die ALBA Group-Geschäftsbereiche seit Beginn der Fraunhofer-Untersuchungen im Jahr 2007 weltweit rund 73,5 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente eingespart werden. Im Vergleich entspricht das circa zehn Prozent der deutschen Treibhausgas-Emissionen von 739 Millionen Tonnen des Jahres 2020.

Detaillierte Informationen zur Studie finden Sie in unserem Portal www.resources-saved.com. Dort finden Sie auch die begleitende Broschüre zum Download.