26.10.2016

Fachexperten von ALBA beim „Exzellenznetzwerk Energiemanagement“

Tagung zur Energieeffizienz am 10. und 11. November


Berlin. Das Energiemanagement-Team der ALBA Environmental Solutions GmbH nimmt am 10. und 11. November an der Tagung „Exzellenznetzwerk Energiemanagement" in Berlin teil. Im Rahmen der zweitägigen Tagung hält Holk Schubert, Leiter Energiemanagement der ALBA Group, im Themenblock „Energie im Umbruch – Innovative Lösungen" einen Vortrag mit dem Titel „Lastmanagement in Produktionsanlagen zur Stabilisierung der Stromnetze". 

Inhalt dieses Vortrages wird unter anderem die Vorstellung des aktuellen Forschungsprojekts „EnvirA-Management4Grid" mit der Technischen Universität Berlin sein. Gemeinsam mit dem Fachgebiet Energieverfahrenstechnik und Umwandlungstechniken regenerativer Energien (EVUR) der TU Berlin untersucht ALBA dabei den möglichen Beitrag eines effektiven Lastmanagements am Beispiel von Recyclinganlagen.

„Deutschland wird in Folge der Energiewende in Zukunft ein flexibles Abnahmeverhalten dringend benötigen. Ein gutes Lastmanagement kann dazu beitragen, auch in Perioden, in denen der Energieverbrauch stark ansteigt, die Netzfrequenz von 50 Hertz konstant zu halten. Wie hoch der Beitrag der Recyclingbranche dabei sein kann, werden wir herausfinden", so Holk Schubert, Leiter Energiemanagement der ALBA Group.

Das „Exzellenznetzwerk Energiemanagement" wird von der GUTcert GmbH veranstaltet. Die Tagung bündelt den bis heute entstandenen Pool an Erfahrungen und Know-how aus der Anwendung der 2011 veröffentlichen Norm ISO 50001 zur Steigerung der Energieeffizienz. Die Veranstaltung löst nach sieben Jahren den bisherigen „Erfahrungsaustausch zum Energiemanagement" ab und ist mit parallelen Vorträgen in verschiedenen Themenfeldern modularer aufgebaut. Während am ersten Tag Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft über aktuelle Entwicklungen und Trends rund um das Thema Energie berichten, werden am zweiten Tag verschiedene Themen durch Vortragsreihen vertieft.

Über das ALBA Energiemanagement-Team:

Das ALBA Energiemanagement-Team besteht seit dem Jahr 2011 und untergliedert sich aktuell in fünf Bereiche: Energieeinkauf, Energiemanagement, Energieeffizienz, Energieerzeugung und Engagement. Das interdisziplinär arbeitende Team ist gruppenweit intern sowie als externer Dienstleister für mehr Energieeffizienz im Einsatz und führte in der Unternehmensgruppe erfolgreich ein nach ISO 50001 zertifiziertes Energiemanagementsystem ein. Im Rahmen der Energiemanagement-Beratungen nehmen die Experten Verbrauchsanalysen vor, ermitteln Einsparpotenziale und setzten die energetische Optimierung gemeinsam mit den Verantwortlichen eines Standortes um. Dabei kommt modernste Messtechnik und die in der ALBA Group entwickelte Energiemanagement-Software EnvirA view zum Einsatz. Die dadurch erreichte Senkung der Energieverbräuche spart Kosten und schont dank des geringeren Ressourcenverbrauchs die Umwelt. Das ALBA Energiemanagement-Team ist Teil der ALBA Group Tochtergesellschaft ALBA Environmental Solutions GmbH.

Weitere Informationen finden Sie unter www.alba-energiemanagement.de.

Über ALBA:

ALBA ist neben Interseroh eine der Marken unter dem Dach der ALBA Group. Die ALBA Group ist mit ihren beiden Marken ALBA und Interseroh in Deutschland und Europa sowie in Asien mit insgesamt rund 7.500 Mitarbeitern aktiv. Im Jahr 2015 erwirtschaftete sie einen Umsatz von rund 2,2 Milliarden Euro. Damit ist die ALBA Group einer der führenden Recycling- und Umweltdienstleister sowie Rohstoffversorger weltweit. Durch die Recyclingaktivitäten der ALBA Group konnten allein im Jahr 2015 fast 5,9 Millionen Tonnen Treibhausgase im Vergleich zur Primärproduktion und rund 51,8 Millionen Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden.

Weitere Informationen zur ALBA Group finden Sie unter www.albagroup.de. Unter www.albagroup.de/presse können Sie alle Pressemitteilungen der ALBA Group als RSS-Feed abonnieren. Bitte beachten Sie auch unser Onlineportal mit Informationen rund um die Themen Rohstoffe und Recycling: www.recyclingnews.info.

Das anliegende Foto ist unter der Quellenangabe „ALBA Group" frei verwendbar.