Presse
15.12.2022

ALBA formt großen Unternehmensblock für den Osten Deutschlands

Berlin – ALBA legt zum kommenden Jahr seine Regionen Berlin-Brandenburg und Sachsen zusammen. „Wir wollen in der Region Ost Synergien schaffen und weitere Potenziale heben“, so Rainer Kröger, ALBA-Vorstand für das operative Geschäft: „Die Zusammenlegung der beiden Regionen ist Teil unserer neuen strategischen Entwicklung, die wir 2022 begonnen haben.“

Für die Entwicklung der Region hat ALBA ein vierköpfiges Management-Team Ost aufgestellt. Die Leitung übernimmt ab 1. Januar 2023 Tobias-Christian Schütte, der zuvor Geschäftsführer bei der Berlin Recycling GmbH war.

Die Bildung der Region-Ost soll ALBA mehr Schlagkraft ermöglichen. Kröger: „Wir wollen die ALBA Region Ost vorausschauend weiterentwickeln und im zunehmenden Wettbewerb unsere führende Position als Umwelt- und Klimaschutz-Unternehmen im Osten des Landes ausbauen.“

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!
 
Artikel herunterladenArtikel drucken
Weitere Pressemeldungen
alba-group-newsroom
17.06.2024
Rechtzeitig zur EM 24: Berlin sammelt Kronkorken
06.06.2024
Kampagne gegen Bioplastik geht in die Offensive
04.06.2024
Umweltbewusst in das neue Schuljahr starten
03.06.2024
Deutschland trennt, Berlin auch!
03.06.2024
Deutschland trennt, Cottbus auch!
30.05.2024
XXL-Verpackungen in Braunschweig: Ausgefallene Aktion klärt über richtige Mülltrennung auf
16.05.2024
Wegen Feiertag: Termine für Abfallentsorgung verschieben sich
15.05.2024
Nachhaltige Veranstaltungskonzepte: Weil Mülltrennung wirkt und Recycling funktioniert.
14.05.2024
Klare Verbesserung: Biotonnen-Challenge zeigt Wirkung