Presse
06.07.2023

Feierliche Eröffnung des ersten Urban Mining Hubs Berlins

Pilotprojekt für mehr Nachhaltigkeit im Sektor der Bauabfälle startet offiziell

Berlin. Senatorin Dr. Manja Schreiner von der Berliner Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt (SenMVKU) hat heute gemeinsam mit Herrn Dr. Christoph Franzke, Geschäftsführer der ALBA Berlin GmbH, und Concular-Geschäftsführer Julius Schäufele den ersten Urban Mining Hub Berlins eingeweiht und offiziell eröffnet. Auch Gesellschafter Dr. Eric Schweitzer war vor Ort. Der Baumarkt der Zukunft sorgt für mehr Nachhaltigkeit im Sektor der Bau- und Abbruchabfälle: Dem Stoffstrom, mit dem größten jährlichen Abfallaufkommen. Das Pilotprojekt wurde innerhalb der Re-Use Initiative der Berliner Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt umgesetzt. 

Dr. Christoph Franzke, Geschäftsführer der ALBA Berlin GmbH: „ALBA gehört mit diesem Pilotprojekt zu den Vorreitern in der Kreislaufwirtschaft. So können hochwertige und wiederverwendbare Werk- und Baustoffe wieder in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt werden. Der Urban Mining Hub ist eines der ersten Schlüsselangebote im Bereich der Werk- und Baustoffe. Umso schöner ist es, dass wir dieses innovative Angebot in der Geburtsstadt von ALBA, Berlin, etablieren und umsetzen. Durch das Urban Mining Hub können nicht nur jede Menge CO2 sondern auch wertvolle Rohstoffe und Ressourcen eingespart werden.“ 

Innerhalb der Re-Use Initiative der Berliner Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt (SenMVKU) wurde mit ALBA und Concular ein Re-Use Bauteilangebot in Form eines Pilotprojektes errichtet. Mit einem Werk- und Baustoff Zwischenspeicher, der zur Ausbalancierung von Planungszeiträumen gedacht ist, sowie durch die Annahme ausgewählter Materialien, sind weiterführende, zirkuläre Wertschöpfungsströme möglich. Innerhalb einer 1,5-jährigen Testphase soll das Konzept getestet und entwickelt werden. Ziel des Pilotprojektes ist es, das Angebot langfristig in Berlin zu etablieren und das Konzept als Vorlage für weitere Flächen in Berlin und in anderen Städten und Regionen zu nutzen. 

Senatorin der Berliner Senatsverwaltung Dr. Manja Schreiner: „Bauen bedeutet auch in Berlin höchste Klimagasbelastung und Ressourcenverbrauch. Wir freuen uns daher das Pilotprojekt des Urban Mining Hubs im Rahmen der Re-Use Initiative mit ALBA und Concular gemeinsam umzusetzen und damit zu mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit beizutragen.“

Der Abfallgruppe der Bau- und Abbruchabfälle kommt eine Schlüsselrolle für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft zu. Im Jahr 2020 machten sie laut Umweltbundesamt mit rund 229,4 Millionen Tonnen den Großteil (55,4 Prozent) des Brutto – Abfallaufkommens aus: Tendenz steigend, denn die Baukonjunktur boomt. 

Das Urban Mining Hub befindet sich in der Montanstraße 3 in 13407 Berlin Reinickendorf (S-Bahn Alt-Reinickendorf S25). Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie unter www.urbanmininghub.berlin.

Über ALBA:

ALBA ist einer der führenden Umweltdienstleister und Rohstoffversorger in Europa. Mit seinen Geschäftsbereichen erzielt das Unternehmen jährlich einen Umsatz von rund 
1,3 Milliarden Euro (2021) und beschäftigt insgesamt 5.400 Mitarbeiter*innen. Weitere Informationen zu ALBA finden Sie unter www.alba.info

Das anliegende Foto ist unter der Quellenangabe „Regina Eden“ frei verwendbar.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!
  
Artikel herunterladenArtikel drucken
Weitere Pressemeldungen
alba-group-newsroom
25.07.2024
ALBA informiert über die vorübergehende Verlagerung der Wertstoffcontainer
25.07.2024
ALBA-Flotte nimmt ersten Wasserstoff-Lkw auf
16.07.2024
Noch gelbe Säcke in Berliner Siedlungsgebieten?
05.07.2024
ALBA und CEMEX starten Joint Venture für Bio-Kohle
28.06.2024
Der Regierende Bürgermeister zu Besuch bei ALBA
24.06.2024
Biotonne auch im Sommer richtig befüllen
17.06.2024
Rechtzeitig zur EM 24: Berlin sammelt Kronkorken
06.06.2024
Kampagne gegen Bioplastik geht in die Offensive
04.06.2024
Umweltbewusst in das neue Schuljahr starten