Presse
27.04.2023

Innovative Aufkleber für Altpapier-Container sollen für saubere Containerstandplätze sorgen – und das Klima schützen

Neue Recyclinghinweise auf Altpapier-Wertstoffcontainern

Braunschweig. Ab Anfang Mai werden Braunschweigs Altpapier-Container mit wichtigen Hinweisen zur richtigen Entsorgung versehen. ALBA Braunschweig und die Stadt erhoffen sich durch die neuen, speziell für Braunschweig konzipierten Aufkleber, dass die Container seltener verstopft werden und sich hierdurch die Beistellungen an den Containern reduzieren sowie bessere Sammelergebnisse. Die neuen Aufkleber mit Hinweisen zur richtigen Entsorgung von Papier und Kartons sollen mehr Ordnung schaffen und eine Überfüllung der Container verhindern.

Mit Beginn der Corona-Pandemie ist bundesweit das Phänomen der durch Kartonagen verstopften Altpapiercontainer aufgetreten. Ursache ist die Zunahme des Onlinehandels, die auch zu einem Anstieg an Pappen und Kartonagen geführt hat. Erschwerend hierbei ist, dass die zum Teil überdimensionierten Versandverpackungen vor dem Einwurf in die Container nicht zerkleinert werden. Dies führt zu Verstopfungen im Container und reduziert das bereitgestellte Füllvolumen erheblich.

„Pappe und Kartons sollte man unbedingt zerkleinern, bevor man sie in den Container wirft“, erklärt Matthias Fricke, Geschäftsführer von ALBA Braunschweig: „Sonst sind die Container zu schnell voll, obwohl noch viel Platz darin wäre.“ Für einige scheint dann angesichts eines vollen Containers die Versuchung groß, ihre alten Kartonagen daneben zu stellen. Doch was viele nicht wissen: Bei der Leerung der Papiercontainer kann der Fahrer die daneben gestellten Kartonagen nicht mitnehmen, weil sein Fahrzeug eine Ladehöhe von ca. 4 Metern aufweist. Abgesehen davon ist das Abstellen von Wertstoffen neben den Containern auch illegal und wird als Ordnungswidrigkeit geahndet. Laut Bußgeldkatalog können hier je nach Menge bis zu 1.000 Euro fällig werden

Die Botschaft der Aufkleber lautet also: zerkleinern statt verstopfen und nichts daneben stellen.

Wer seine Kartons nicht zerkleinern möchte, kann sie auch kostenfrei am Wertstoffhof, Frankfurter Straße 251 oder im Abfallentsorgungszentrum (AEZ), Celler Heerstraße 335 abgeben. Hierfür gibt es zudem an zwei Tagen längere Öffnungszeiten von 11.00-20.00 Uhr: am Montag im AEZ und am Donnerstag auf dem Wertstoffhof in der Frankfurter Straße.

Das Recycling von Papier und Kartons spart viel Energie und Rohstoffe. Laut Umweltbundesamt verbraucht die Produktion von einem Kilogramm neuem Kopierpapier rund 50 Liter Wasser und fünf Kilowattstunden Energie. Recyclingpapier hingegen benötigt nur die Hälfte der Energie und nur ein Drittel der Wassermenge. Für die Produktion von einem Kilogramm neuem Papier braucht man zudem 2,2 Kilogramm Holz, für ein Kilogramm Recyclingpapier hingegen nur 1,2 Kilogramm Altpapier.

Matthias Fricke: „Wer Papier und Kartons also platzsparend in den Container wirft, kann mit dieser kleinen Anstrengung Klima und Umwelt viel Gutes tun.“

Weitere Auskünfte rund um die Abfallentsorgung in Braunschweig erhalten Sie unter www.alba-bs.de oder unter der Service-Hotline 8862-0.

Über ALBA:

Die ALBA Braunschweig GmbH ist seit 2001 im städtischen Auftrag für die kommunalen Aufgaben der Müllabfuhr und Straßenreinigung sowie den Winterdienst in Braunschweig zuständig. Mit über 260 Mitarbeiter*innen und rund 130 Fahrzeugen sorgt sie für Sauberkeit im Stadtgebiet.

Allein durch die Recyclingaktivitäten der ALBA Braunschweig GmbH konnten im Jahr 2020 insgesamt über 132.000 Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden. Gleichzeitig konnten insgesamt 13.320 Tonnen Treibhausgase vermieden werden. Dies entspricht dem Klimaschutzeffekt eines Mischwaldes in der Größe von über 1.860 Fußballfeldern. Weitere Informationen zur ALBA Braunschweig GmbH finden Sie unter www.alba-bs.de.

ALBA ist einer der führenden Umweltdienstleister und Rohstoffversorger in Europa. Das Unternehmen erzielt einen jährlichen Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro (2021) und beschäftigt insgesamt 5.400 Mitarbeiter*innen. Weitere Informationen zu ALBA finden Sie unter www.alba.info.

Das anliegende Foto ist unter der Quellenangabe „ALBA“ frei verwendbar.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!
  
Artikel herunterladenArtikel drucken
Weitere Pressemeldungen
alba-group-newsroom
11.04.2024
ALBA verschenkt wieder Kompost
20.03.2024
ALBAs Pfand-Drache spuckt sein Geld aus: Spielzeugspende für Kinderkrebsstation
19.03.2024
Wegen Feiertag: Abfuhrtermine verschieben
22.02.2024
ALBA und SIMON GROUP starten Joint Venture im Süden
08.02.2024
Der ALBA Pfand-Drache speit wieder Feuer: Sammelaktion für die Kinderkrebsstation des Klinikums Braunschweig
28.12.2023
Weihnachtsbaum-Entsorgung startet nächste Woche
21.12.2023
Abfuhrtage für die Biotonne verschieben sich ab 2024
19.12.2023
Wegen der Weihnachtsfeiertage und Neujahr verschieben sich Abfuhrtermine
15.12.2023
ESA investiert in Klimaschutz und Energiesicherheit