alba-group-newsroom-pressemitteilung
17.09.2019

Interseroh ist Finalist in der Sonderkategorie Digitalisierung

12. Deutscher Nachhaltigkeitspreis

+++ Köln. Der Umweltdienstleister Interseroh hat es mit seinem Webshop Lizenzero im Wettbewerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis unter die Top 3 in der Sonderkategorie Digitalisierung geschafft. Das entschied die Jury bestehend aus zahlreichen Expertinnen und Experten in den Bereichen Wirtschaft, Forschung, Politik und Zivilgesellschaft. Interseroh, Tochter des Recyclingspezialisten ALBA Group, ist somit Finalist im Wettbewerb um die renommierte Auszeichnung. Der Sonderpreis Digitalisierung wurde in diesem Jahr zum ersten Mal ausgelobt, die Verleihung findet am 21. November in Düsseldorf statt. +++

„Wir freuen uns sehr, es nun auch in die nächste Runde des Wettbewerbs geschafft zu haben“, sagt Markus Müller-Drexel,Geschäftsführer der INTERSEROH Dienstleistungs GmbH.

„Das zeigt uns, dass Ressourcenschonung und eine starke Kreislaufwirtschaft mit digitalen Lösungen erfolgsversprechend sind. Wir werden deshalb auch weiterhin zukunftsgerichtet und mit vielen innovativen Ideen den Weg der Nachhaltigkeit gehen.“

Über Lizenzero können Händler und Unternehmen ihre in den Umlauf gebrachten Verpackungen schnell und einfach anmelden und damit ihre Pflichten nach dem neuen Verpackungsgesetz, das seit Januar 2019 in Kraft ist, erfüllen. Lizenzero trägt das Trusted Shops-Gütesiegel und richtet sich insbesondere an kleinere Händler und Unternehmen, die bislang wenig Erfahrung mit der Verpackungslizenzierung bei einem dualen System haben. Zugleich werden sie für die von ihnen produziert Menge an Verpackungen sensibilisiert und so angehalten, im Sinne der Nachhaltigkeit den Verbrauch zu reduzieren. Weitere Informationen zu Lizenzero finden Sie auf www.lizenzero.de.

Über den Deutschen Nachhaltigkeitspreis:

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis würdigt Unternehmen, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen besonders erfolgreich ökologischen und sozialen Herausforderungen begegnen und damit Nachhaltigkeit als wirtschaftliche Chance nutzen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.nachhaltigkeitspreis.de/.

Über Interseroh:

Interseroh ist neben ALBA eine der Marken unter dem Dach der ALBA Group. Die ALBA Group ist in Deutschland und Europa sowie in Asien aktiv. Im Jahr 2018 erwirtschafteten ihre Geschäftsbereiche einen Umsatz von 2,1 Milliarden Euro und beschäftigten insgesamt über 8.000 Mitarbeiter. Damit ist die ALBA Group einer der führenden Recycling- und Umweltdienstleister sowie Rohstoffversorger weltweit. Durch die Recyclingaktivitäten der ALBA Group konnten allein im Jahr 2017 rund 4,1 Millionen Tonnen Treibhausgase im Vergleich zur Primärproduktion und rund 30,2 Millionen Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden.

Weitere Informationen zu Interseroh finden Sie unter www.interseroh.de. Unter www.albagroup.de/presse können alle Pressemitteilungen der ALBA Group als RSS-Feed abonniert werden. Bitte beachten Sie auch unser Onlineportal mit Informationen rund um die Themen Rohstoffe und Recycling: www.recyclingnews.de.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!
 
Artikel herunterladenArtikel drucken
Weitere Pressemeldungen
alba-group-newsroom
15.10.2019
ALBA startet kommende Woche mit Einsatz zur Laubbeseitigung
14.10.2019
Neue Studie: ALBA Group erzielt ein Prozent der bundesdeutschen Treibhausgaseinsparungen
10.10.2019
Expertenplattform „Future Resources 2019“
08.10.2019
„Check for Recycling“ – der smarte Schnelltest für Verpackungen
01.10.2019
Interseroh Austria baut sein Engagement bei REMEDIA TSR in Italien weiter aus
26.09.2019
Wegen Feiertag: Abfallentsorgungstermine verschieben sich in Braunschweig
25.09.2019
Spatenstich für Hongkongs erste PET- und HDPE-Recyclinganlage
16.09.2019
ALBA Nordbaden plant Verlegung des Logistikstandortes in Pforzheim
11.09.2019
FachPack 2019: Interseroh präsentiert Bewertungsmethode zur klima- und ressourcenschonenden Verpackungsoptimierung