Presse
14.12.2023

ALBA gibt Tipps zu einem nachhaltigen Weihnachtsfest

Alle Jahre wieder: 20 bis 30 Prozent mehr Abfall über die Feiertage

Braunschweig - Weihnachten steht vor der Tür und damit auch die Zeit, in der bei unzähligen Haushalten besonders viel Abfall anfällt – von Geschenkpapier über Produktverpackungen bis zu ausgedienten Elektrogeräten. ALBA hat deshalb einige Tipps für ein nachhaltiges Weihnachtsfest zusammengestellt.

„Weihnachten ist das Fest der Geschenke. Doch die bunt verpackten Päckchen sorgen jedes Jahr aufs Neue für ein stark erhöhtes Abfallaufkommen. Konkret landen während der Feiertage 20 bis 30 Prozent mehr in der Tonne als im Jahresdurchschnitt“, so Matthias Fricke, Geschäftsführer der ALBA Braunschweig GmbH. „Einiges von dem Abfall ließe sich vermeiden, denn wer sich Gedanken über Geschenk und Verpackung macht, kann schon einiges an Plastik, Papier und Pappe einsparen. Wie einfach ein nachhaltigeres Weihnachtsfest aussehen kann, sieht man an unserer Checkliste.“

Beim Verschenken fängt es an

Es muss nicht immer das neueste Handy oder das angesagteste Spielzeug sein. Einfach mal mit etwas Selbstgebasteltem dem Anderen eine Freude machen. Produzieren statt konsumieren. Oder gemeinsame Zeit zusammen hübsch verpackt unter den Weihnachtsbaum legen. Mit „Zero Waste DIY“ werden nicht nur wertvolle Ressourcen geschont, sondern auch der Geldbeutel.

Sollte es etwas Gekauftes sein, ist es sehr hilfreich einen Wunschzettel zu schreiben. So landen unliebsame Geschenke nach dem Auspacken nicht gleich in der Ecke.

Verpacken: aber umweltfreundlich

Eine umweltbewusste Alternative zum beschichteten Geschenkpapier ist Recycling-, Pack- oder auch altes Zeitungspapier. Das kann man bedrucken, mit Zweigen und getrockneten Blättern verzieren oder mit einer Schleife schmücken. Geschenke können auch in Stoffbeuteln, die im nächsten Jahr erneut Verwendung finden, überreicht werden.

Volltreffer statt Fehlwurf

Unbeschichtetes Geschenkpapier gehört in den Wertstoffcontainer oder in die blaue Tonne. Wichtig ist dabei, dass die Versandkartons und sperrigen Pappverpackungen vor der Entsorgung zerkleinert werden. Sonst sind die Behälter zu schnell voll, obwohl noch viel Platz darin wäre. Beschichtetes Geschenkpapier kann nicht recycelt werden und gehört deshalb in die Restabfalltonne.

Ausrangierte Elektrogeräte richtig entsorgen

Ist das Elektrogerät noch funktionstüchtig, kann es einen Abnehmer über den Tausch- und Verschenkmarkt von ALBA finden: https://alba-bs.de/service/tauschschenkmarkt. html. Ist das Gerät defekt, aber reparaturfähig, so können Repair-Cafés in Braunschweig ein verlängertes Leben ermöglichen. Eine Übersicht hierzu gibt beispielsweise unsere Nachhaltigkeitsplattform „langgedacht.de“.

Ist eine Reparatur nicht mehr möglich, kann man das Gerät kostenlos ins Recycling geben. Für defekte Elektrokleingeräte wie z.B. Kaffeemaschinen, Radios, Toaster sowie PCs und Drucker stehen die Abgabestellen des Schadstoffmobils, die Wertstoffhöfe in der Frankfurter Straße 251 oder Celler Heerstraße 335 sowie die über das Stadtgebiet verteilten Wertstoffcontainer für Elektroschrott bereit. Eine Liste mit dem passenden Wertstoffcontainer in Ihrer Nähe finden Sie unter www.alba-bs.de/service/abfallentsorgung/elektro.html.

Elektrogroßgeräte wie z.B. Fernseher, Waschmaschine und Kühlschrank können kostenfrei auf unseren Wertstoffhöfen angeliefert oder gegen eine Gebühr über die Sperrmüllsammlung direkt vor der Haustür abgeholt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.alba-bs.de.

Über ALBA:

Die ALBA Braunschweig GmbH ist seit 2001 im städtischen Auftrag für die kommunalen Aufgaben der Müllabfuhr und Straßenreinigung sowie den Winterdienst in Braunschweig zuständig. Mit über 260 Mitarbeiter*innen und rund 130 Fahrzeugen sorgt sie für Sauberkeit im Stadtgebiet.

Allein durch die Recyclingaktivitäten der ALBA Braunschweig GmbH können jährlich insgesamt über 132.000 Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden. Gleichzeitig konnten insgesamt 13.320 Tonnen Treibhausgase vermieden werden. Dies entspricht dem Klimaschutzeffekt eines Mischwaldes in der Größe von über 1.860 Fußballfeldern. Weitere Informationen zur ALBA Braunschweig GmbH finden Sie unter www.alba-bs.de.

ALBA ist einer der führenden Umweltdienstleister und Rohstoffversorger in Europa. Das Unternehmen erzielt einen jährlichen Umsatz von rund 1,35 Milliarden Euro (2022) und beschäftigt insgesamt 5.400 Mitarbeiter*innen. Weitere Informationen zu ALBA finden Sie unter www.alba.info.

Das anliegende Foto ist unter der Quellenangabe „ALBA“ frei verwendbar.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!
  
Artikel herunterladenArtikel drucken
Weitere Pressemeldungen
alba-group-newsroom
11.04.2024
ALBA verschenkt wieder Kompost
20.03.2024
ALBAs Pfand-Drache spuckt sein Geld aus: Spielzeugspende für Kinderkrebsstation
19.03.2024
Wegen Feiertag: Abfuhrtermine verschieben
22.02.2024
ALBA und SIMON GROUP starten Joint Venture im Süden
08.02.2024
Der ALBA Pfand-Drache speit wieder Feuer: Sammelaktion für die Kinderkrebsstation des Klinikums Braunschweig
28.12.2023
Weihnachtsbaum-Entsorgung startet nächste Woche
21.12.2023
Abfuhrtage für die Biotonne verschieben sich ab 2024
19.12.2023
Wegen der Weihnachtsfeiertage und Neujahr verschieben sich Abfuhrtermine
15.12.2023
ESA investiert in Klimaschutz und Energiesicherheit