alba-group-Rohstoffhandel-Reststoffe

Weit mehr als nur Reste: In jedem Abfall steckt Nutzen

Verwertungskonzepte für Reststoffe

Aus Reststoffen gewinnen die Fachleute der ALBA Group über unterschiedliche Verfahren handelbare Wertstoffe für den Straßenbau und die Energiewirtschaft.

Einsatzmöglichkeiten finden und ausschöpfen

alba-group-Rohstoffhandel-Reststoffe-teaser

Beispiel Altreifen: Grundsätzlich existieren zwei Wege, mit den gebrauchten Reifen zu verfahren: Entweder sie werden zu einem feinen Granulat gemahlen, das beim Bau lärmgedämpfter Straßen unter den Asphalt gemischt wird. Alternativ landet das Material zerkleinert in Kraftwerken. Aufgrund des hohen Brennwerts liefern die geschredderten Stoffe hier eine solide Basis für die Energiegewinnung in Kraftwerken.

Ganz ähnlich sieht es bei der Verwertung von Altteppichen aus: Hier werden Bettvorleger, Läufer und Co. gesammelt und an Hersteller von Ersatzbrennstoffen verkauft. So dient das Material als hochwertiger Ersatz für Primärbrennstoffe wie Kohle, Öl und Gas.

Sperrmüll hingegen wird nach den enthaltenen Wertstoffen sortiert: Holz, Metall und Kunststoff. Diese fließen als wertvolle Recyclingrohstoffe in den Kreislauf zurück. Was noch übrig bleibt, gelangt in die energetische Verwertung.

Wir erzeugen aus Reststoffen unter anderem wertvolle Ausgangsmaterialien für den Straßenbau und zur Energiegewinnung. Sie suchen nach einer kostengünstigen Alternative zu Primärrohstoffen?

Weitere Themen
Baumaterialien Mehr erfahren
Eisenmetalle Mehr erfahren
Elektroschrott Mehr erfahren
Ersatzbrennstoffe Mehr erfahren
Kunststoffe Mehr erfahren
Nichteisenmetalle Mehr erfahren
Organische Stoffe Mehr erfahren
Recyclingkunststoffe (Procyclen und Recythen) Mehr erfahren